Warning: Declaration of YOOtheme\Theme\Wordpress\MenuWalker::walk($elements, $max_depth) should be compatible with Walker::walk($elements, $max_depth, ...$args) in /homepages/26/d613808135/htdocs/clickandbuilds/WP_TopinForm/wp-content/themes/yootheme/vendor/yootheme/theme-wordpress/src/MenuWalker.php on line 8

Psychische Gesundheit in der Corona-Krise

Die aktuelle Situation fordert uns so einiges ab. Wir werden täglich mit einer Flut an Informationen konfrontiert. Die Experten sprechen deutliche Warnungen aus, die Zahlen der Corona-Infizierten steigen stetig an. Beim Einkaufen stehen wir vor leeren Regalen, müssen einen Spagat zwischen Arbeit und Kinderbetreuung hinlegen und versuchen, die uns auferlegten Einschränkungen umzusetzen. Gleichzeitig sehen wir Bilder von unbeschwert im Park feiernden Menschen, die Sonne strahlt vom Himmel und irgendwie erscheint die ganze Situation surreal.

 

Der Stress und die psychische Belastung, der wir im Moment ausgesetzt sind, ist groß.

 

In solchen Ausnahmesituationen suchen wir instinktiv Schutz, Trost und Sicherheit durch Nähe zu anderen Menschen. Der Mensch ist ein Herdentier und fühlt sich in einer Gruppe stärker und weniger verletzlich. Nur ist genau das im Moment die falsche Reaktion und wir werden immer wieder ausdrücklich dazu aufgefordert, eben diese Nähe zu anderen Menschen zu meiden.

 

Welchen Stress das bei uns auslösen kann und wie sehr uns diese Situation belastet, das erlebe ich aktuell sehr hautnah in meinen Coachings und auch in den Nachrichten, die ich von Euch bekomme.

Was Dir in dieser Situation helfen kann, das versuche ich in diesem Beitrag zu verdeutlichen.

 

Ich möchte Dir gerne drei Dinge mit auf den Weg geben, die Dir zu etwas mehr Ruhe verhelfen können.

 

1. Informiere Dich! Wissen schafft Sicherheit!

Je mehr wir wissen – über das Virus und die Hintergründe der Maßnahmen, die unser Leben gerade einschränken, eng machen und uns verunsichern – umso weniger bedrohlich wird uns die Situation erscheinen, umso besser und realistischer können wir sie einschätzen und entsprechend handeln.

 

Suche Dir seriöse Quellen um Dich zu informieren! Empfehlen kann ich Dir hier die Weltgesundheitsorganisation (WHO), das Robert-Koch-Institut (RKI), dessen Experten aktuell eine hervorragende Arbeit machen und jeden Tag über den aktuellen Stand informieren, aber auch die Informationskanäle der Städte (hier kannst Du Dich über die Maßnahmen informieren, die Dich ganz direkt betreffen) und Ministerien.

 

Auf die Informationen dieser Seiten kannst Du Dich wirklich verlassen, Du findest hier seriöse Einschätzungen! Natürlich werden die Informationen, die Du hier findest, auch immer mal wieder korrigiert. Das liegt aber nicht daran, dass zwischendurch Quatsch erzählt wird, sondern daran, dass sich die Erkenntnisse immer weiterentwickeln und dann eben auch mal angepasst werden müssen. Das ist eine große Qualität, Du bekommst hier den topaktuellen Wissensstand.

 

Vermeide es, jetzt den ganzen Tag am Computer oder Handy zu sitzen, durch die sozialen Medien zu scrollen und Dich immer und immer wieder zu informieren. Wir finden gerade hier eine riesen Informationsflut und auch eine riesen Emotionsflut. Einiges ist simpler Quatsch und vieles wird verharmlost oder hochgepusht. Das führt nicht zu einem besseren Informationsstand, sondern eher zu Stress und Verunsicherung.

 

Informiere Dich zwei Mal am Tag, das ist ausreichend um auf der Höhe zu bleiben und löst keinen Dauerstress bei Dir aus, dadurch, dass Du immer neue und andere Informationen bekommst.

 

2. Bringe Struktur in das ganze Chaos!

Für uns alle ist eine gewisse Struktur in unserem Leben wichtig. Struktur und bekannte Abläufe geben uns Sicherheit und Zuverlässigkeit. Versuche also in diese ganze Ausnahmesituation einen roten Faden zu bekommen. Im Einzelnen könnte das bedeuten:

  • halte einigermaßen feste Aufsteh- und Schlafenszeiten ein
  • beginne den Tag ganz in Ruhe mit einem Kaffee
  • erledige morgens Deine Hausarbeit, Deine Arbeit, Deine Schulaufgaben, usw.
  • halte Deine gewohnten Essenszeiten ein

Schmeiße jetzt nicht alles über den Haufen. Halte an Dingen, die Dir wichtig sind und die Dir Sicherheit geben, fest. Dazu gehören auch Deine Hobbys, Dein Sport! Dein Körper reagiert auf bekannte und als entspannend empfundene Tätigkeiten mit großer Ruhe und Stressabbau.

 

Treib weiterhin Sport! Vielleicht bist Du eingeschränkt dadurch, dass Du jetzt nicht mehr ins Fitnessstudio oder ins Schwimmbad gehen darfst, aber es gibt da ganz kreative Lösungen, wie Du Dich weiterhin bewegen und damit Dein Immunsystem stärken und Stress abbauen kannst.

 

Wenn Du Unterstützung dabei brauchst, dann melde Dich sehr gerne bei mir! Wir finden dann gemeinsam einen Weg, wie Du Dein Hobby, Deinen Sport weiterhin durchführen kannst, zum Beispiel in Form eines Online-Live-Coachings!

 

3. Bleibe positiv!

Der dritte Rat, den ich Dir noch geben möchte, ist: versuche in dem ganzen Durcheinander positiv zu bleiben. Du wirst sicher aus anderen belastenden Situationen gelernt haben, dass aus (fast) jeder Krise etwas Positives entsteht.

 

Überlege Dir doch einmal, was Du der Situation Gutes abgewinnen kannst. Vielleicht siehst Du Deine Kinder aktuell deutlich öfter als das sonst der Fall ist und Ihr habt die Gelegenheit gemeinsam Zeit zu verbringen und vielleicht das ein oder andere richtig gute Gespräch zu führen.

 

Denke einmal an Deine Stärken! Was zeichnet Dich aus, was kannst Du richtig gut? Hast Du aktuell vielleicht deutlich mehr Zeit als andere und kannst andere Menschen unterstützen?

 

Wolltest Du vielleicht schon immer mal etwas machen und hast nie die Zeit dafür gefunden? Vielleicht ist diese Zeit jetzt gekommen um etwas ganz Neues zu beginnen!

 

Versuche das Positive aus der Situation zu ziehen, die sicher dramatisch genug ist, ohne Frage. Auch ich schwanke aktuell zwischen einer großen Ernsthaftigkeit und dem Versuch, immer wieder Spaß und Freude zum Beispiel in meine Coachings zu bringen. Denn nichts schwächt den Körper mehr als anhaltender Stress. Und da wirkt ein Lachen, ein Spaß, ein Moment, in dem wir an etwas Schönes Denken, manchmal Wunder.

 

Bleibe positiv, bleibe stark und bleibe gesund!

Wenn Du weiterhin mit aktuellen Beiträgen auf dem Laufenden bleiben möchtest, dann melde Dich hier für meinen Newsletter an: https://andrea-vonhorn.de/newsletter-anmeldung/

 

 

Corona, Entspannung, gesundbleiben, Gesundheit, Krafttraining, Lauftraining, Online-Live-Coaching, Online-Training, Personaltraining, positivbleiben, Psyche, Stress, Stressabbau, Stresscoaching, Struktur